Erstmals fand im Kurszentrum „Ausbildungsverbund AarauWest“ bei ALSTOM Grid AG in Oberentfelden ein Tüftelworkshop für 10-12 jährige Kinder statt.

In den professionellen Lehrwerkstätten für die Basisausbildung von Berufslernenden der Metall-Elektro und Maschinenindustrie bauten und tüftelten während drei Samstagen 20 Mädchen und Jungen an ihrer persönlichen und individuellen elektrischen Kugelbahn. Unterstützt und begleitet von Berufsbildnern und Automatiker- und Polymechaniker- Berufslernenden schraubten, klebten, hämmerten, bohrten, … die Kinder fleissig und engagiert an ihrer eigenen Kugelanlage.

Der Tüftelworkshop war ein voller Erfolg, es hat allen sehr gut gefallen und er wird auch weiterhin stattfinden.

 

Anfangs März 2014 fand in der ALSTOM Grid AG in Oberentfelden erstmals ein Tüftelworkshop statt. Während drei Samstagen konstruierten und bauten in den Lehrwerkstätten des Kurszentrums Ausbildungsverbund AarauWest neun Mädchen und elf Knaben im Alter von 10-12 Jahren fleissig und interessiert an ihrer eigenen elektrische Kugelbahn. 

 

Aus SWAP- Karton, T- Installationsdraht und Aluminiumprofilen bauten die Tüftler und Tüftlerinnen mit Klebstoff, Schrumpfschlauch und verschiedensten Werkzeugen ihre individuellen Kugelbahnen zusammen. 

Dabei wurden sie von Berufsbildnern und Berufslernenden professionell begleitet.

 

Von Anfang an war dabei klar, 

Viele Mädchen und Jungen sind eigentlich schon früh für technische Zusammenhänge begeistert. Oft fehlen im ausserschulischen Alltag aber die konkreten Möglichkeiten und Erfolgserlebnisse, um diese Neugier weiter wachsen zu lassen. „jede Bueb“ und „jedes Meitli“ nimmt am Schluss eine funktionierende elektrische Kugelbahn mit nach Hause!

Der Tüftelworkshop hatte nun das Ziel, den Kindern und Jugendlichen einen unkomplizierten und handlungsorientier-ten Zugang zu technischen und naturwissenschaftlichen Erlebnis- und Berufsfeldern zu ermöglichen. 

www.tüftelfreunde.ch bringt technikbegeisterte Jugendliche, Berufslernende und ausbildende Betriebe zusammen. Nach dem Motto „Lernen mit Profis“ und mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche spielerisch auf

technische und naturwissenschaftliche(Berufs-) Felder hinzuführen.

  

In dem Workshop konnte nun in professionellen Lehrwerkstätten Profi-Luft geschnuppert werden, da gaben Berufslernende ihr Wissen weiter. 

Die Lernenden übernahmen bei der Betreuung eine wichtige Vermittlerfunktion. Sie waren die etwas  älteren Tüftelfreunde, die mit Rat und Tat zur Seite standen. Und sie waren dabei auch Vorbild für die Jugendlichen.

 

Am dritten und letzten Tag des  Workshops kamen dann noch die Eltern, um die intensive Arbeit von drei Samstagen zu besichtigen. 

Nach der Verlosung von zwei Tüftelpreisen und dem Verteilen von Geschenken konnten jede Tüftlerin und jeder Tüftler seine fertige und meistens funktionierende elektrische Kugellaufbahn mit nach Hause nehmen. Die Kugelbahnen laufen dort hoffentlich immer noch oder vielleicht sogar immer besser.

  

Wie wir von den Eltern und Kindern gehört haben, hat es allen sehr gefallen und das hat uns alle natürlich wiederum sehr gefreut.

Das Interesse an dem Workshop war sehr gross. Viele konnten leider nicht teilnehmen, weil wir die Anzahl auf 20 begrenzen mussten. Dabei hatten wir die Werbebroschüren noch nicht mal verteilt. 

Es besteht offensichtlich grosse Nachfrage und wir werden solche Tüftelworkshops auch weiterhin durchführen.

 

Auf der Hompepage www.ausbildungsverbund.ch  und bei www.tüfftelfreunde.ch sind noch weitere Fotos von diesem Tüftelworkshop.

Ich wünsche allen Tüftler und Tüftlerinnen, die am Workshop teilgenommenen haben, alles Gute für Ihre Zukunft.  

Bleibt weiterhin tüchtig am Tüfteln!

 

 

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihren engagierten Einsatz zu diesem sehr erfolgreichen Workshop!